Faschingsumzug 2021 in Nordkueste

Nordkueste – ALAAF, HELAU und AHOI, diese Karnevalsrufe von den Narren und Jecken waren gestern Abend überall zu hören. Mit phantasievollen Kostümen waren alle Kinder zu diesem besonderen Abend nach Nordkueste gekommen, um an dem Faschingsumzug teilzunehmen. Pünktlich um 21:00 Uhr starteten Aika und Niklas die Traktoren und die Stimmung bekam einen weiteren Schub: Ausgelassen zu Musik feierte die bunt gekleidete Gesellschaft auf den Anhängern dieses närrische Ereignis. Während Lorelai als Kuchenbäckerin beim Tanzen kunstvoll das Nudelholz schwang, schunkelte Sofia im Drachenkostüm mit Hanna als Tanzmariechen links und Michel in der Torte rechts. Akrobatische Tänze gab Simone auf dem Radkasten des Traktors zum Besten, während Hanna II (Niklas der als Torten-Hanna verkleidet war) seelenruhig über Stock und Stein fuhr. Bewundern konnte man auch Jazzy im farbenprächtigen Schmetterlingskostüm und Yuri, der vorschriftsmäßig als Footballspieler für die Fahrt einen Helm mit Maulkorb trug. Begleitet wurde der ganze Umzug auch von zwei berittenen Jecken: Josie und Sasha sah man in voller Kriegsbemalung auf dem Pferd. Gleich nach der Ankunft in der geschmückten Turnhalle gab es ein Bewegungsspiel für alle: Die Reise nach Jerusalem wurde zur nächsten großen Gaudi, die von Lehrer Yellowfuhr im Fuchs-Clownkostüm, geleitet wurde: Während Jenny noch verzweifelt einen Stuhl suchte, setzte Benni sich schon auf den letzten freien Platz. Die Endrunde dieses Spiels bestritten dann zuletzt noch 3 Leute: Jazzy, Josie und Hanna II durften auf das Siegerpodest, wobei Niklas freudestrahlend ganz oben stand. Mit viel Musik ging es in die dritte Runde: Kindoi faßte von hinten der Heidi an die Schulter und los ging die große Polonäse. Jenny als Blumenmädchen, Nils mit Engelsflügeln und Samuel mit Zipfelmütze folgten Yuki, die mit weißer Haarpracht sich an den Hosenträgern von Farmer Karli klammerte. Und einen Blick auf die nächste Faschingszeit können wir auch schon wagen: Nur noch 365 Mal schlafen, und dann heißt es wieder: Alle Narren und Jecken auf die Umzugswagen 😉

Besuch des neuen Hallenbades in Nordkueste

Nordkueste – Hinein, ins warme Naß… – warm ?. Ja, warm war es echt im neuen Hallenbad in Nordkueste. Nicht nur die Luft war warm, sondern auch das Wasser wartete mit einer Temperatur von sagenhaften 29° Grad Celsius auf zahlreiche Badegäste. Und die kamen dann auch: Eine ganze Schulklasse, geführt von Lehrerin Jazzy, brachte Leben in die neuen Räumlichkeiten. Nagelneu geflieste Umkleidebereiche mit Duschräumen, ein großes Schwimmbecken mit Sprungturm und eine warme Lufttemperatur sorgten für einen angenehmen Aufenthalt. Für Spiel und Spaß im Becken gab Lehrerin Jazzy dann sogleich die Wasserbälle aus und 2 Mannschaften versuchten diese jeweils in das gegnerische Feld zu bewegen. Ein Wettschwimmen gab es im zweiten Teil, wo Jemunä und Yuri als absolute Schnellschwimmer ihr Können unter Beweis stellten: Einmal hin- und zurückgeschwommen dauerte gerademal 8 Sekunden. Als Abschlußspiel gabs das Kommandospiel Feuer, Wasser, Sturm: Die Kinder hörten auf die Befehle der Lehrerin, schwammen in die Ecken, tauchten oder sprangen aus dem Wasser. Naß, außer Puste und hungrig, aber immer noch in bester Laune, ging für alle auch diese Schulstunde langsam zu Ende. Einig waren sich alle: Der Besuch im Hallenbad muss bald mal wiederholt werden.

Heiligabend 2020 in der Kirche

Nordkueste – Der Heilige Abend wurde zu einem unvergesslichen besinnlichen Ereignis. Spät abends um 23:00 Uhr begaben sich Erwachsene und Kinder in die Kirche, um gemeinsam das heilige Fest zu feiern. Den Kirchenbesucher erwartete eine festliche Kirche mit einem geschmückte Christbaum, flackernden Kerzen und einer ganz besonderen feierlichen Atmosphäre. Still und andächtig wurde auf der Kirchenbank dem Gesang des Miniatur-Weihnachts-Chor`s gelauscht der unter anderem „Stille Nacht, Heilige Nacht“ erklingen ließ. Natürlich gab es auch leise Unterhaltungen zwischen allen Kirchenbesuchern, was ja auch der eigentliche Sinn war: Erstmals wurde in diesem Jahr die Kirche zu Heiligabend geöffnet, damit Leute, die alleine Weihnachten zu Hause feiern , in SL die Gelegenheit dazu haben, das besinnliche Fest mit der Gemeinschaft zu begehen.

Der Nikolaus kommt

nikolaus 2020 5

Nordkueste – Der Nikolaus fliegt ein – dieser Satz ließ die Kinder aufhorchen. Tatsächlich tauchte am dunklen Himmel ein Gespann mit 5 Rentieren und einem Schlitten auf, in dem der Nikolaus saß. Nach dem erfolgreichen Landemanöver wurde der Nikolaus von den begeisterten Kindern stürmisch begrüßt und zu seinem Thron aus purem Eis geleitet. Und schon ging es los: Ein Kind nach dem anderen wurde vom Nikolaus aufgerufen, zu ihm zu kommen. Freche Gedichte, kurze Gesangseinlagen, artistische Turnübungen und einige Musikeinlagen auf verschiedenen Instrumenten bekam der Nikolaus von den Kindern zu sehen und zu hören. Als Geschenk für jedes Kind gabs feinen Lebkuchen und 100 Linden in bar. Auch im nächsten Jahr, so versprach der Nikolaus , wolle er wiederkommen und er freue sich wieder auf große und kleine Kinder.

Eröffnung des Weihnachtsmarktes 2020 in Nordkueste

weihnachtsmarkt2020 009

Nordkueste – Ist denn schon wieder Weihnachten ? Jeder mußte diese Frage für sich selbst beantworten und kam zwangsläufig zur Erkenntnis, daß tatsächlich schon wieder die Zeit für Glühwein, Lebkuchen und Tannenzweige gekommen war. Auch die fleißigen Aufbauer und Verkäufer haben es bis kurz vor der Eröffnung des Weihnachtsmarktes geschafft, alle Stände, Waren und Lichterketten an der richtigen Stelle zu plazieren. Um Punkt 21:00 Uhr wurde der Markt vom Bürgermeister-Team Hanna und Yuki nach einer kurzen Ansprache für die großen Besucherströme geöffnet. Die Ladenstraßen wurden dann geradezu gestürmt von den kauflustigen Besuchern, was auch kein Wunder war: Handgestrickte Wärmflaschen waren neben detaillierten Miniaturlandschaften der absolute Renner. Neben warmer Winterkleidung, Spielsachen und Dekoartikeln wurde auch ein blauer Trabant zum Mitnahmepreis als „to Drive“ angeboten. Glühwein, echter Christstollen und weitere Spezialitäten wurden zu den großen Gaumenfreuden für alle Besucher. Unter einem riesigen Schwippbogen und einer Weihnachtspyramide stimmten sich die Gäste bis spät Abends mit viel Musik auf die Adventszeit 2020 ein.

Ferien in Nordkueste – Wir besuchen den Streichelzoo

 

Nordkueste – Ein tierischer Ausflug stand am Dienstag Abend auf dem Ferienprogramm. Direkt am Eingang zum Streichelzoo stoppte Aika den Bus, 12 Kinder, eine Katze, ein Hörnchen und ein Fuchs betraten das kleine Tierreich auf der großen Düne von Nordkueste. Nicht nur für die Augen wurde dort etwas geboten , sondern auch der Geruchssinn wurde deutlich angesprochen: Neben Ziegen lebten dort auch Hasen und Meerschweinchen, Alpakas konnte man dort ebenso antreffen wie Esel, Schafe und Hunde. Während Jazzy und der Esel abwechselnd abbeissend eine Mohrrübe verzehrten, genehmigte Lorelai sich ein Bier auf dem Dach des Meerschweinchen-Hauses. Mit kleinen Streicheleinheiten konnte man schnell das Zutrauen der Tiere gewinnen, stellten einige Kinder fest. Für das leibliche Wohl sorgte Yuki dann mit dem Holzkohlegrill mitten im Streichelzoo: Knusprig gegrillte Fleisch-Spiesschen, Koteletts, Bratwürste und Hamburger (alles aus dem Bio-Laden) gab es dann für alle Kinder. Im Anschluss wurde noch der angrenzende Wildtierpark besucht: wildlebende Tiere konnten hier aus nächster Nähe beobachtet werden. Besonders angetan waren die Kinder vom Fuchsbau, den Eichhörnchen und dem Vogelnest, auch die Bache mit ihren 3 Frischlingen wurde ausgiebig bestaunt. Zum Abschluss durfte noch der Hochstand bestiegen werden, ein eindrucksvoller Rundumblick in den Wald rundete diesen besonderen Ausflug ab. Einig waren sich alle: Das war ein tierisches Ferienerlebnis.

Ferien in Nordkueste – Wir fahren mit dem Heißluftballon

Nordkueste – Der Startschuss fiel genau um 21:13 Uhr. In den blauen Himmel von Nordkueste erhoben sich langsam und geradezu majestätisch 3 große Heißluftballons. Nur 5 Minuten vorher noch brachte Busfahrerin Aika die aufgeregte Kinderschar mit dem Bus zum Startplatz in Nordkueste-Mitte. Mit jeweils 4 Personen in einem Korb starteten die 3 bunten Ballons ihre Reise mit unbekanntem Ziel. „Nur der Wind bestimmte die Fahrtrichtung“ ,das stellten die Kinder bereits nach kurzer Zeit fest. Der fantastische Ausblick von oben zog jeden in seinen Bann: Unzählige Photos wurden von der Landschaft geschossen, die Abendsonne am westlichen Horizont wurde zum beliebtesten Photomotiv in der aufkommenden Dämmerung. Ausgetestet wurde auch, wie hoch ein Ballon überhaupt fliegen kann: Ballonfahrerin Josie heizte den Ballon kräftig ein und liftete die tollkühnen Ballonfahrer auf über 1000 Meter Höhe. Herunter ging es wesentlich schneller: Mit 5 Meter pro Sekunde tauchte der Ballon kurzfristig in die Kieler Bucht ein, um nach dem Aufprall auf dem Meeresgrund dann ebenso schnell wieder in die Höhe zu schnellen. Pudelnass, aber noch immer in bester Laune wurde langsam der Landung in Nordkueste Mitte eingeleitet. Nur 10 Minuten später landete Hanna sicher den Ballon auf dem Pflaster, auch alle anderen Ballons schwebten im Zeitlupentempo mit den begeisterten Ballonfahrern ein. Eines ist sicher, eine Ballonfahrt ist ein tolles Abenteuer, das wir vielleicht nächstes Jahr wieder machen werden.

Sommerferien in Nordkueste – Ausflug an den Ostseestrand

Nordkueste – Die Ferienzeit in Nordkueste ist gekommen: Warme Temperaturen, Sonnenschein bis in den Abend hinein und Ausschlafen können am nächsten Tag – ideale Voraussetzungen für sommerliche Aktivitäten. Und diese kam dann am Dienstag-Abend in Form eines Bus-Ausflug an den Ostsee-Strand. Mit dem extra gecharterten Reisebusunternehmen „AikaTours“ wurde schon die Fahrt ans Meer zum puren Reiseerlebnis. Kaum am Strand angekommen, stürtzen sich Groß und Klein ins kühle Nass. Schwimmen mit Wellen, die Beobachtung eines Haies beim Wasserballspielen und ein späteres Lagerfeuer am feinen Sandstrand sorgten für viel Abwechslung. Bis in den späten Abend hinein wurde geredet, gesungen und gelacht . Einig waren sich Alle: Das tollste an der Schule sind die Sommerferien 😉

Das 1. Nordic Fest in Nordkueste

 

Nordkueste – Norden-, Nordkueste-, Nordic-Fest… wie man schon auf den ersten Blick erkennt, ist diese Kombination perfekt. Perfekt für ein nordisches Festival in Nordkueste. Aus einer Idee von Yuki entstand das erste Nordic Fest. Zumindest hier bei uns. Einen realen Hintergrund gibt es natürlich schon länger: Am letzten Juliwochenende feiern die Norweger ihren Brauch schon seit dem Jahr 1967. Norwegische Volkstrachten, traditionelle Speisen und skandinavische Volksmusik gibt es ein Wochenende lang zu sehen, zu schmecken und zu hören. Typische Outfits mit Wikingerkostümen und Helmen mit Hörnern lassen Erinnerungen an „Wickie“ aufkommen. In Nordkueste feierten Groß und Klein in einem alten Wikingerhaus, das innen rustikal mit Fackeln und Lagerfeuer zum Tanzen einlud. Und viel getanzt wurde auch, wie nachfolgende Bilder eindrucksvoll zeigen…

Die 356. Schulstunde mit dem Thema „Schwimmen“

Nordkueste – Zu einer äußerst nassen Angelegenheit entwickelte sich am gestrigen Dienstag die 356. Schulstunde: Lehrerin Jazzy unterrichtete die Kinder mit einem wichtigem Thema : Das Schwimmen. Genau genommen ging es weniger um das Schwimmen selbst – sondern eher darum, welche Verhaltensregeln zu beachten sind. Zum Glück wussten die meisten Kinder, was man vor oder während des Schwimmens unterlassen sollte. Insbesondere das Schwimmen in natürlichen Gewässern ist mit zahlreichen Gefahren verbunden, beispielsweise Baden bei niedriger Wassertemperatur oder Selbstüberschätzung beim Hinausschwimmen. Nach dem theoretischen Teil ging es dann hinein, ins kühle Nass: Lehrerin Jazzy hatte für die Kinder einige Schwimm-Spiele vorbereitet: „Balanciere auf dem schmalen Balken durch das Becken, ohne ins Wasser zu fallen“ lautete die erste Gruppenaufgabe. Tatsächlich erwies sich gerade diese Übung als äußerst schwierig. Reihenweise flielen die Kinder ins Wasser , nur wenige schafften es bis ans andere Ende. Auch eine Tauchaufgabe mit einem Ball verlangte von den Kindern viel Geschick und eine sparsame Lufteinteilung unter Wasser ab. Zu guter Letzt gab es noch ein Spiel, wo man im Wasser so schnell wie möglich auf verschiedene Kommandos reagieren musste, als Sieger ging bei dieser letzten Aufgabe Niklas Mureaux hervor. Alles in allem kann man sagen: Schwimmen will gelernt sein – und gelernt haben heute alle Kinder in Theorie und Praxis bei Lehrerin Jazzy.