Happy New Year!

happynewyear_001

 

Wir wünschen ein gutes Neues Jahr!

Advertisements

163. Schulstunde mit anschliessender Schneeballschlacht

„Unsere Lehrerin möchte mit uns etwas kaltes durchnehmen, also zieht Euch warm an, Eure Hanna .“  stand am Vortag der 163. Schulstunde in der Gruppennachricht. Bestimmt hats einige Kinder vor dem Bildschirm beim Lesen dieser Zeilen schon gefröstelt. Warmer Tee war angesagt bei einem solchen Thema. Aus Furcht vor einem ungeheizten, eisigen Klassenzimmer klickten sich viele Schulkinder schon mal vorsichtshalber auf Marketplace, um warme Kleidung zu kaufen. Doch diese Sorge war am nächsten Tag unbegründet. Der Klassenraum in der Schule war gut geheizt und Lehrerin Jazzy empfing alle Kinder mit einem warmen Lächeln. Das Thema dagegen war wirklich eiskalt: Die Pole der Erde, Nord- und Südpol. Fremdwörter waren zu hören: Arktis und Antarktis. Bewohner, Lebensbedingungen und Temperatur wurden ebenso angesprochen wie die Tierwelt und das Abschmelzen des Eises. Viele Fragen wurden von den Kindern gestellt und von unserer Lehrerin beantwortet. Auch die Frage, ob ein Eisbär Pinguine frisst, wurde ausgiebig diskutiert. Das Ergebnis war beachtlich und konnte sich sehen lassen: Diese beiden Tiere sind sich noch nie begegnet. Nach der Pause kam es zu einer lustigen Schneeballschlacht auf dem Spielplatz. Eine Verkündung kam aber doch noch von unserer Lehrerin: Dies war die letzte Schulstunde in diesem Jahr bei ihr, nächstes Jahr, also 2015 gehts dann wieder weiter. Wir Bedanken uns nochmals bei Lehrerin Jazzy für Ihren tollen Untericht und schauen gespannt aufs Jahr 2015 🙂

Snapshot_152

162. Schulstunde mit Gastvortrag

Heute schauen alle Schüler gespannt. Eine Gastreferendarin möchte heute einen Votrag halten über Hubschrauber und die Einsatzmöglichkeiten. Frau Lynne trat vor die Kinder, stellte sich vor als Hubschrauberpilotin und erzählte über die Einsatz von Hubschraubern auf See zur Rettung und Bergung von Personen. Dazu hatte sie auch eine spezielle Bergungstrage mitgebracht, die aus Metallstäben bestand, mit deren Hilfe man Menschen aus dem Meer retten kann. Mit Unterstützung unserer Lehrerin Frau Jazzy Frimon wurden viele Fragen von den Kindern beantwortet. Nach der Pause wurde es an der Schule plötzlich sehr laut. Am Himmel bewegte sich ein orangefarbenener Hubschrauber und es wurde eine Person zum Erdboden mit einer Seilwinde hintergelassen. Danach landete der Hubschrauber auf dem Schulsportplatz und Frau Lynne erklärte den Kindern das Fluggerät. Auf die Frage, wer einmal mitfliegen möchte, meldeten sich fast alle Kinder. Insgesamt wurden 2 Rundflüge über Nordküste durchgeführt, die Begeisterung war von allen sehr groß. Auch das man mal die Schule von oben zu sehen bekommt, diese Gelegenheit bekommt man nicht alle Tage. Nach der Landung gab es plötzlich einen Alarm: 2 Personen sollen ganz oben auf dem Riesenrad des Weihnachtsmarktes festsitzen, der Antrieb hat wohl einen Defekt. 1 Minuter später stieg der Hubschrauber auf und flog zum Weihnachtsmarkt. Unter den Augen der Kinder wurden nacheinander 2 Personen mittels der Seilwinde vom Riesenrad gerettet. Nach vielen Eindrücken für die Kinder ging auch diese Schulstunde zu Ende. Wir bedanken uns nochmals an dieser Stelle bei Frau Lynne und natürlich bei unserer Lehrerin Jazzy.

 

Snapshot_142

Snapshot_143

Snapshot_145Snapshot_151  Snapshot_147Snapshot_144   Snapshot_146    Snapshot_148Snapshot_149

Weihnachtsmarkteröffung 2014

Heute ist wieder der Tag gekommen. Viel schneller ist wieder die Vor – Weihnachtszeit angebrochen. Eigentlich war doch vor kurzem noch Sommer, einige sind aus dem Sommerurlaub zurückgekehrt, schwelgen noch in Erinnerung daran, als wenn es letzte Woche gewesen wäre. Und nun Plätzchen, Lebkuchen, Glühwein, Geschenkpakete mit Goldband und dazu dezente Weihnachtsmusik ? Dazu noch im November ? Kann eigentlich nicht sein, werden viele Denken. Aber es ist so. Ein Blick auf den Kalender verrät uns: Letzter Tag im November, in drei Wochen ist Heiligabend. Unsere Yuki hat in den letzten Tagen viel erbaut: Die Sim Nordkueste und Nordkueste Stad erstrahlt in weisser Pracht. Die Dächer und Strassen sind mit Schnee bedeckt. Weihnachtliche Sterne erleuchten die Gehwege. Und auf unserem grossen Platz vor dem Gemeindehaus wurde eine große Weihnachtspyramide errichtet. Natürlich angetrieben von roten Kerzen beherbergt die zahllose Verkaufsbuden, ein Kinderkarussell und sich drehene Figuren.

Unsere Schulkinder waren auch sehr fleissig. Eifrig wurden viele Holzbuden ausgestattet mit allerlei weihnachtlichen Dingen und Köstlichkeiten. Neben Glühwein gibt es auch große Plüsch-Rentiere und Mäuse sowie Grammophone, Spiele, kandierte Äpfel, Torten, Käse, Brezeln  und vieles mehr. Hier an dieser Stelle gebührt allen Mitwirkenden volle Anerkennung für ihre Leistungen.

Um Punkt 20:00 Uhr wurde der Weihnachtsmarkt von Hanna und Yuki offiziell eröffnet. Nach einer kurzen Ansprache von Hanna verteilten sich die ganzen Besucher des Weihanchtsmarktes, um die ganzen Dinge zu bestaunen und zu kaufen. Bei Lebkuchen, Plätzchen und Glühwein und natürlich besinnlicher Weihnachtsmusik ließen sich alle Kinder und Besucher auf das kommende Weihnachtsfest einstimmen.

Snapshot_131  Snapshot_135Snapshot_134 Snapshot_133 Snapshot_132 Snapshot_130