Eröffnungsparty von Lucie’s Shop auf Nordkueste-Stadt

Wir begrüßen in unserer Gemeinschaft ein neues Mädchen 🙂 Lucie von Baily heißt sie und sie hat in den letzten Tagen fleißig an ihrem neuen Shop auf  NKS-Hafencity gebastelt. Am Freitag Abend war es endlich soweit: Pünktlich um 21:00 Uhr lud Lucie ihre Gäste zur großen Party ein. Djane Flavia streamte Musik, viele Luftballons, eine Konfettikanone und natürlich ein goßes Buffet fand großen Anklang. Um 22:00 schritten Lucia und Hanna gemeinsam auf dem extra ausgerollten roten Teppich zum Eingang ihres neuen Ladens. Nach einer kurzen Ansprache schnitten beide das rote Band durch und eröffneten unter viel Applaus das neue Geschäft. Staunend betraten zahlreiche Besucher die Räumlichkeiten, während draußen schon bereits die nächste Aktion anlief: eine Verlosung mit Hauptgewinnen und vielen weiteren Überaschungen stand auf dem Programm. Mit viel Musik rezzten die Leute ihre Gewinne und ab 23:00 Uhr übernahm unser DJ Benjamin das Pult. Bis tief in die Nacht hinein wurde ausgiebig gefeiert, getrunken und gelacht. Eine gelungene Eröffungsfeier von unserer Lucie auf unserer Sim 🙂 Vielen Dank auch an die Helfer: Yuki, Flavia und Benni

 Snapshot_007 Snapshot_006 Snapshot_005 Snapshot_004 Snapshot_003 Snapshot_002Snapshot_008

Hanna’s Rezzday am 25.02.2015

8 Jahre. Das stimmt, so alt bin ich in SecondLife. Und diesmal feiere ich meinen 8 Rezzday, YAYY 🙂

Wir schreiben einen ganz normalen Mittwoch. Der Kalender zeigt den 25. Februar. Heute ist Kino angesagt, hatte ich gestern Abend noch vernommen. Auch die Gruppennachricht von Josie Camino verrät uns, das heute ab 21:00 Uhr auf Nordkueste alle Kinder zum Filmsehen ins Kino eingeladen sind.

21:07 : Hanna landet in Josies Kino, wird von allen begrüßt, es läuft auf der Leinwand: Luzie der Schrecken der Strasse.

21:10 : Ich habe es mit grade ganz vorne im Autositz gemütlich gemacht, natürlich mit Cola und Chips, wie es sich in einem Kino gehört.

21:12 : Der Film scheint plötzlich eine Störung zu haben, es kommen plötzlich Zeichentrickfiguren und die singen: Alles Gute zum Geburtstag

21:12:10: Ich springe auf

Im Kino wird es wieder hell und Glückwünsche prasseln auf mich von allen Seiten ein , Yayy 😉 Unzählige Gratulationen, Umarmungen und Geschenke nehme ich entgegen. Und es sind alle gekommen. Gleichzeitig kommen per IM noch weitere Glückwünsche an. Nachdem ich 19 IM Fenster offen habe, lege ich erstmal einen extra Ordner im Inventar an damit ich alle Geschenke dort speichern kann und keins verloren gehen kann.

Dann erfahre ich das es jetzt eine Rezzday Party gibt im Club Radioactiv. Und das es noch einen weiteren Rezzday gibt: Ich Winkler ist heute ebenfalls 8 Jahre in SL. Eine Riesenparty mit Luftballons, Torte, Kuchenbuffet und viel Musik von Eni, der heute ebenfalls seinen RL Geburtstag feiert, erwartete mich.

Tanzen und genussvolles Schlemmen war angesagt: Törtchen, Schokoladenkuchen, Pizza und Cheeseburger fanden sich nebeneinander auf dem Buffet. Ein grosses Feuerwerk wurde gezündet. Viele Geburtstags und Rezzdaygäste trafen nach und nach ein. Alles in Allem eine gelungene Rezzdayüberraschung.

Ich bedanke mich bei allen meinen Freunden für die Glückwünsche und die zahlreichen Geschenke, die ich jetzt erst die nächsten Tage alle ansehen werde 🙂

Snapshot_001

Snapshot_602_1

Snapshot_608_1

168. Schulstunde mit Lehrerin Gini Bonetto

Am 18. Februar gab es Untericht bei Lehrerin Gini Bonetto. Das Thema lautete diesmal: Das Buch / Geschichte des Buchdruckes. Ein interessantes Thema dachten sich viele Schulkinder als sie diese Gruppennachricht lasen. Diesmal fanden sich an einem Mittwoch Abend viele Kinder im Klassenraum ein und begrüßten unsere Lehrerin Gini. Diese trug dann so gleich viele Dinge rund um das Buch und die Erfindung der Schriftzeichen vor. Die Kinder lernten, das schon vor sehr langer Zeit die Menschen Schriftzeichen in Stein meißelten oder auf einem Stück Holz einritzen. Und das der Erfinder des Buchdruckes ein Herr Gutenberg war. Es wurde sogar das kleineste Buch der Welt vorgestellt, das kleiner war als der Kopf eines Streichholzes. Natürlich dann auch das weltgrößte Buch, welches ca. 2,5 m x 2 m mißt. Auch das Prinzip des Druckens wurde anhand des Beispiels des Kartoffeldrucks verdeutlicht. Es wurde für alle wieder eine sehr interessante Schulstunde, es wurden viele Fragen gestellt und beantwortet. Wir danken Lehrerin Gini nochmals an dieser Stelle für diese tolle Stunde 🙂

169. Schulstunde mit Lehrerin MonCherie

169. Schulstunde Jofri-Beck-Schule Nordkueste. Die Überschrift der Gruppennachricht lässt viele Kinder wieder Hoffnung schöpfen. Eine neue Sportlehrerin möchte bei uns an der Schule ihre erste Stunde geben. Und zu diesem Start wirds gleich sportlich. Sozusagen zum Aufwärmen und Kennenlernen strömten gestern 15 Kinder, eine Katze und ein Kalb in das Klassenzimmer. Lehrerin MonCherie stellte sich den Kindern vor und kündigte so gleich ein Aufwärmlauf auf dem Sportplatz an. 10 Runden später waren alle Kinder warm und dann ging es sofort weiter in der Turnhalle mit Bodenturnen. Kater Yuri machte es allen vor. Anstrengende Liegestützen und Dehnübungen ließen alle Kinder bis an die Grenzen ihrer sportlichen Leistungsfähigkeit stoßen. Schwitzend lagen zum Schluß die Kinder auf den blauen Matten und fächelten sich Luft zu. Aber Lehrerin MonCherie hatte sich noch etwas weiteres ausgedacht: Fussball. Und zwar mit dem großen Strohball. 2 Mannschaften wurden gebildet. Obwohl in der Unterzahl, errang diese Mannschaft 3 Tore. 0:3 stand es in der Pause. Nachdem Hanna 6 Tortenstücke vertilgt hatte, gings nun in der zweiten Hälfte richtig zur Sache: 3 Tore konnte die bisher unterlegende Mannschaft erzielen. Aber es reichte nicht aus. 4:5 stand es zum Schluss für die Gewinnermannschaft. Nach dem so ereignisreichen und anstrengendem Spiel ist auch diese Schulstunde zu Ende gegangen. Wir bedanken uns noach einmal bei Lehrerin MonCherie für ihre fantastische Sportstunde. Die nächste Stunde kommt bestimmt.

Snapshot_035 Snapshot_034 Snapshot_033 Snapshot_032 Snapshot_019 Snapshot_018 Snapshot_016 Snapshot_015 Snapshot_014

 

Ein verrückter Montag auf Nordkueste

Eigentlich ein gaaaanz normaler Abend. Unsere Busfahrerin Vesna fährt uns durch Nordkueste.  Und auf einmal wird der Bus von Polizei angehalten und kontrolliert. Das Vesna keinen Führerschein dabei hat, wird der Bus beschlagnahmt. Weil die Fahrgäste nicht weiterkommen, entlädt sich der ganze Frust auf das Polizeiauto wie in den folgenden Bildern zu sehen ist…Snapshot_013Plo1Plo21

Wir suchen eine weitere Lehrerin oder Lehrer für unsere Schule

Am 02. Februar 2015 teilte mir unsere Lehrerin Frau Jazzy Frimon überraschend mit, das sie derzeit die Schulstunden bei uns nicht weiterführen kann. Ausführliches dazu siehe den blauen Text weiter unten.

Die Kinder der Jofri-Beck-Schule auf der Sim Nordkueste suchen eine/n nette/n und liebe/n Lehrer/Lehrerin. Wenn DU Interesse hast, per Voice SL-Kinder zu unterichten zu bestimmten Themengebieten ca. 3-7 Klasse, dann melde DICH bitte bei Johanna.Kuhn. Wir Freuen uns auf DICH 🙂 Anbei ein Link mit weiteren Infos wer wir sind 🙂 LG Hanna

Siehe auch:
https://nordkueste.wordpress.com/2014/08/03/unsere-schule-stellt-sich-vor/

Die Jofri-Beck-Schule Nordkueste sucht Lehrerinnen und Lehrer, die sich zutrauen und Spass daran haben, SL-Kinder zu unterrichten. Das SL- Alter unserer Kinder reicht von ca. 5- ca.12 Jahre. Es wird nur eine Klasse gebildet.

Snapshot_003

Folgende Voraussetzungen sollten da sein:

– Spass im Umgang mit SL-Kindern (und gute Nerven sowie Durchsetzungsvermögen) 🙂

– Sprache: Deutsch

– Voice-Einsatz (Sprechen), für den Unterricht ist wünschenswert, aber keine Bedingung

– Zeit dafür zu haben, 1x pro Woche für ca. 1,5 -2 Stunden dafür online zu sein

– Im wöchtentlichen Wechsel mit andereren Lehrerinnen und Lehrern Unterricht zu führen

– sich auf ein Thema vorzubereiten was dann im Unterricht behandelt werden soll.

– ohne Gehaltserwartung, ein Tipjar kann ständig auf dem Schulgelände aufgestellt werden.

– Zuverlässigkeit

Das Ganze ist nur als reiner Spassfaktor gedacht, aber es soll schon zu einem bestimmten Thema unterrichtet werden. Was unterrichtet wird, können sich die Lehrerinnen /Lehrer selbst heraussuchen, es ist fast alles möglich:

Deutsch, Mathematik, Biologie, Erdkunde, Englisch, Sport, Musik, Bauen, Geschichte.

Eigene Themen sind natürlich jederzeit willkommen, entweder über besondere Hobbys, Tiere, Natur, Musik, aktuelle Zeitthemen …… es gibt viele Themen.

Weitere Lehrerinformationen sind bei Johanna.Kuhn erhältlich, wer Interesse hat oder jemanden weiß, der so etwas machen könnte / gemacht hat, bitte uns anschreiben, wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme 🙂

——————————————————————————————————–

Text für die Schülerinnen und Schüler am 03. Februar 2015:

Liebe Schülerinnen und Schüler der Jofri-Beck-Schule.

Eigentlich sollte heute hier unsere Lehrerin Frau Jazzy Frimon stehen und Untericht geben. Gestern schrieb mich Lehrerin Jazzy Frimon an und bat um ein Treffen . Dort eröffnete sie mir —völlig unerwartet—, das Sie die Schule derzeit NICHT mehr weiterführen kann als Lehrerin.
Als Gründe führte sie an, das sie nach einer längeren krankheitsbedingten Unterbrechung, wieder voll im RL Berufsleben steht und ausserdem noch im 3-Wechsel-Schichtdienst tätig ist. 
Sie muss sich ja auch jedesmal neu vorbereiten für unsere Schulstunde und dies nimmt auch viel Zeit in Anspruch. Wir als Schulkinder wissen ja, was bei bestimmten Themen für Arbeit dahintersteckt, im Internet zu recherchieren, Bilder zu suchen, die Schulstunde mit bestimmten Texten zusammenzustellen, zu planen, usw. Aus diesem Grund bat mich Lehrerin Jazzy, eine unbestimmte Auszeit zu nehmen, um dieser RL+SL Stresssituation etwas entgegenzuwirken.
Eine Rückkehr an unsere Schule hat Jazzy NICHT ausgeschlossen, aber dies erst, wenn eine geeignete Zeit dafür kommen sollte.
Jazzy bedankt sich ausdrücklich bei allen Schulkindern für die tolle Zeit, es hat ihr SEHR viel Spass gemacht und ich soll an ALLE Schulkinder einen Gruß ausrichten.
Sie sagte noch, das es definitiv KEINE Probleme hier an der Schule oder Sim gab, dieser Schritt kommt alleine durch die derzeitige Arbeitsbelastung in RL. Wer im RL Berufsleben steht, weiss sicher das es solche Situationen gibt in der heutigen Zeit und hat dafür sicher auch Verständnis.
An dieser Stelle möchte ich mich bei Lehrerin Jazzy für ihre sehr gute Arbeit bei uns an der Schule bedanken und ich denke das dies im Sinne aller Kinder ist. Und ebenso hoffe ich sehr auf eine Rückkehr von Jazzy.
Uns an der Schule ist eines SEHR wichtig: Der Zusammenhalt der Schulgemeinschaft und der Bewohner und Besucher der Schulsim.

Wir möchten das die Schule weitergeht.

Daher setzen wir alles in Bewegung, um eine neue Klassenlehrerin/ Lehrer zu finden. Mehrmals hatte ja auch Lehrer Hoorus bei uns unterichtet und auch Lehrerin Iris.
Wir bitten Euch, die Klassengemeinschaft, euch mal etwas umzuhören in Eurem SL-Freundes- und Bekanntenkreisen, ob es jemanden gibt, der Interesse hätte, sowas mal zu probieren. Selbstverständlich geben wir jegliche Hilfestellung und es KEIN Perfektionismus erforderlich.

Für die nächste Woche am Dienstag haben wir bereits mit jemanden etwas geplant und wir hoffen, das der Schulbetrieb normal weitergehen kann.

Weiterhin hat Jazzy gleichzeitig auch die Beteiligung am Kinderhort eingestellt. Für den Kinderhort auf Nordkueste gilt: Dieser BLEIBT bestehen, es werden weiterhin Vorlesungen oder Unternehmungen angeboten, auch hier gilt analog das Gleiche für die Schule. Auch hier suchen wir weitere Personen, die Interesse haben, z.B. vorzulesen in Voice oder mit den Kindern etwas unternehmen.

Für heute haben wir uns überlegt, das wir in Josies Kino gehen auf Nordkueste-Stadt, und uns dort einen Film ansehen, den sich unsere Josie Camino für uns ausgesucht hat.

Wer jetzt noch Fragen hat, bitte ich diese JETZT zu stellen im Open Chat 🙂

Vielen Dank

Johanna Kuhn, Mitschülerin

Silvester 2014 und Prost Neujahr 2015 auf Nordkueste-Stadt

Wir schreiben das Jahr 2014. Rückblickend hat sich bei uns viel getan. Viele interessante Schulstunden hatte Lehrerin Jazzy bei uns abgehalten. Im Kinderhort war ebenso viel Betrieb bei den Vorlesungen. 2 Photowettbewerbe gab es, einen Martinsumzug, einen Flohmarkt, ein Weihnachtsmarkt und auch die Feuerwehr hat ihren Betrieb aufgenommen. Unzählige Male gab unser DJ Benjamin sein Bestes zu den Freitagspartys und zu den Rezzdays. Und es kam in diesem Jahr 2014 noch eine zweite Sim dazu: Nordkueste-Stadt. Viele Helfer und Unterstützer machten dies möglich. Und es hat sich eine Gemeinschaft entwickelt, wovon viele andere Sims nur träumen können. Abendliche Treffen sind zum Ritul geworden um sich die neuesten Dinge zu erzählen, zu tratschen, zu lästern und zu Lachen. Auch Rollenspiele mit der Feuerwehr findet bei vielen Bewohnern und Besuchern Anklang. Der wöchtentliche Aufführung in Josie’s Kino ist auch längst zum festen Bestandteil mit vielen Besuchern geworden. Auch eine kleine Kirche haben wir dank Josie Myrtle bekommen. Als Rückzugsort und Ruhestätte steht die Kirche allen Besuchern jederzeit zur Verfügung.

Am 01.01.2015 zündete Yuki ein Riesensilvesterfeuerwerk über Nordkueste-Mitte. Mit (Kinder)-Sekt stießen 7 anwesende Kinder an und begrüßten das neue Jahr 2015.

Mal sehen, was uns das Jahr 2015 so alles beschert 🙂

Snapshot_003

Einweihungsfeier von Josie’s Caminos Skooters Diner

Nordkueste-Stadt. Zur Einweihungsfeier von Josie’s Diner „Skooters“ fanden sich bereits schon am Nachmittag viele Gäste ein. Staunend besahen sich alle das fertig gebaute Diner im Stil der 60er Jahre an. Angegliedert an die ortsansässige Tankstelle, hat dieses Lokal seinen festen Platz in der Mitte von Nordkueste-Stadt. Bis eine Viertelstunde vor Öffnung wurde noch gehämmert, gesägt, gebohrt und Leitungen verlegt. Freundliches Personal, zeitgemässes Inventar, neue Thekenanlage mit Kühlvitrine und typische Spezialitäten wie Hamburger, HotDog, Pommes und Wraps erwarten den Besucher. Frisch zubereitet mit Produkten aus der Region verwöhnt Josie Camino ihre Gäste. Ab 21:00 Uhr wurde alles offiziell eröffnet, und DJ Benni heizte den Gästen mächtig mit viel Musik ein. Alles im allen eine gelungene Eröffnung und eine große Bereicherung für die Bewohner und Gäste auf Nordkueste.

Snapshot_023Snapshot_028Snapshot_027  Snapshot_026 Snapshot_025

167. Schulstunde Thema Bier

Heute bekommen die Kinder ein süffiges Thema vorgesetzt: Das Thema Bier. Einen erhöhten Anteil von Jungen im Unterricht verzeichnete heute überraschend unsere Schule. Dabei geht es um das Lieblingsgetränk der Deutschen, dem Bier. Lehrerin Jazzy vermittelte den Kindern anhand einer Grafik den Entstehungsprozess des Bierbrauens. Angesprochen wurden die Zutaten wie Gerste, Weizen, Hefe, Wasser, Hopfen und Malz. Aufgezählt wurden verschiedene Biersorten wie Vollbier, Dunkles Bier, Weißbier, Lagerbier, Starkbier, Kellerbier, und Spezialbiere. Auch die Folgen bei übermäßigem Bierkonsum wurden erläutert. Es zeigte sich das viele Kinder erstaunlich viel wussten bei diesem Thema. Nach der Pause setzte sich Lehrerin Jazzy auf eine Schulbank und Hanna erzählte der Klasse, das sie RL in Bierfranken wohnt. Hanna stellte einige Bierkeller vor, wo sich Menschen im Sommer im Wald unter schattige Bäume setzen und Kellerbier trinken. Auch diese sehr interessante Schulstunde ging mit Überlänge zu Ende und viele werden sich genüsslich vor dem PC zurückgelehnt haben und sich erstmal ein kühles Bier genehmigt haben… 🙂

Bier 3 Bier2 Bier

166. Schulstunde Thema Kleidung

Unser heutiges Thema in der Schule lautete „Kleidung“. Die Kinder in der Jofri Beck Schule lernten bei Lehrerin Jazzy Frimon wozu Kleidung überhaupt notwenig ist. Zum  Schutz vor Kälte, Wärme, Nässe ,Wind und bestimmten Stoffen benötigt der Mensch als einzigstes Lebewesen auf der Erde Kleidung. Während früher Pflanzen und Felle und Leder verwendet wurden, ziehen wir heutzutage hauptsächlich Kleidung aus Baumwolle und Kunststoffen an. Lehrerin Jazzy erläuterte den Kindern auch speziell entwickelte Anziehsachen für verschiedene Berufsgruppen. Zum Beispiel benötigt die Feuerwehr feuersichere Kleidung während eine Krankenschwester eine reine Kleidung tragen muss die vor Körperkontakt mit dem Patienten schützt. Personen die in Chemieunternehmen arbeiten, tragen eine besondere Schutzkleidung die vor Säuren oder Laugen schützt. Raumfahrer haben einen besonderen Raumanzug der vor extremer Kälte und Hitze schützt. Auch der Bekleidungsstil  im Laufe der Jahrhunderte wurde besprochen. Yuki, Hanna, Kindoi und Babsy führten verschiedene Kleidungsarten vor, vom Feuerwehroutfit über einen Taucheranzug bis zu einer Zwangsjacke. Viel zu schnell ging eine wieder sehr interessante Schulstunde zu Ende. Eindrücke davon sehen wir in den nachfolgenden Bildern.

Kleidung 4 Kleidung 3 Kleidung 2 Kleidung 1