209. Schulstunde mit Lehrerin Jazzy, Thema: Eis

Snapshot_198

Nordkueste – Eiskalt erwischte es die Kinder, und das mitten im Hochsommmer: Lehrerin Jazzy ließ sich passend zur großen Hitze etwas zur Abkühlung einfallen, das Thema Speiseeis wurde kurzerhand in den Lehrplan aufgenommen. Lehrerin Jazzy fragte die Kinder, wer überhaupt das Eis erfunden hatte. Genannt wurde als erstes die Italiener, was sich dann aber als falsch erwies. Viel mehr gab es schon im antiken China schon Eisähnliche Produkte, ebenso wurde Gletscher-Schnee mit Früchten im antiken Europa beschrieben. Anhand eines Bildes mit einer hölzernen Eismaschine erläutere die Lehrerin, wie man früher Speiseeis herstellte. Erklärt wurde auch, aus was Eis besteht, was für Zutaten man dafür braucht und welche Arten es gibt. Wassereis und Milchspeiseeis wurden benannt, zu unterscheiden ist Wassereis, Milcheis, Sahneeis und Rahmeis. Gesüßt wird das Eis meist mit Zucker, die Zutaten sind sehr vielfältig, die Kinder benannten dann die verschiedensten Geschmacksrichtungen: Vanille-, Schoko-, und Erbeereis, ferner wurden Zitroneneis, Walnusseis und Himbeereis genannt. Angesprochen wurde das in der heutigen Zeit industriell hergestellten Eis am Stiel, es fielen Begriffe wie Cornetto, Domino und Capri. Zum Abschluss dieser Unterichststunde fuhr ein extra besteller Eiswagen vor die Schule und jedes Kind bekam ein Eis in seiner Lieblingsgeschmacksrichtung. Innerlich abgekühlt ging auch diese eiskalte Schulstunde dem Ende zu, die meisten werden dann gleich in den Eisschrank gegriffen haben, oder sich sogleich auf dem Weg zur Eisdiele begeben haben… (Hanna hat gleich ein Magnum aus der Eistruhe geholt…)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s