210. Schulstunde mit Lehrerin Jazzy – Thema: Pizza

Snapshot_008

Nordkueste – Um einen kreisrunden, und mit allen möglichen Zutaten belegten Teigfladen drehte sich die 210. Schulstunde bei Lehrerin Jazzy. Erwartungsvoll und teilweise schon hungrig versammelten sich pünktlich um 21:00 Uhr die Schulkinder im Klassenzimmer. Auch Schulbusfahrerin Aika machte dieses mal keine Brotzeit im Bus, sondern wartete mit Heißhunger auf die weiteren Ereignisse.“Pizza“, so wurde gleich die Antwort von den Kindern gerufen auf die Frage von der Lehrerin nach einer sehr bekannten Spezialität zum Essen die meist mit runder Form und allen möglichen Belagsvarianten kreiert wird. Die zweite Frage nach der Herkunft, bzw. wer die Pizza erfunden hatte, war schon etwas schwieriger zu beantworten: Zwar wird diese Erfindung oft den Italiernen zugeschrieben, aber die Lehrerin erklärte, das die Pizza erstmals im heutigen Griechenland produziert wurde, in Form eines Teigfladens aus Mehl, Wasser und Salz, dann mit Zutaten belegt und schließlich auf einem Stein über dem offenen Feuer gebacken wurde. Und das soll bereits in der Antike um 800 v. Chr. so stattgefunden haben. In Italien erwuchs die Pizza von einem arme Leute Essen zu einer lokalen Spezialität in Neapel, wobei bei einer königlichen Pizzabestellung der Name „Margherita“ zu einem weltberühmten Rezept wurde.

Jedes Kind nannte dann eine Pizza Variante, es fielen Wörter wie Pizza Napoli, Pizza Tonno, Pizza Quattro, Pizza Hawaii, Pizza Frutti di Mare und Calzone. Auch die verschiedensten Belagsarten wurde aufgezählt, hierzu zählen Tomaten, Mozzarella, Schinken, Salami, Pilze, Peperoni, Ananas und noch viele andere Gemüsesorten.

Nach der Pause bekamen die Kinder eine Aufgabe: Es sollte eine Pizza gebaut werden, die dann die jeweils andere Gruppe anhand der Zutaten erkennen sollte. Aufgeteilt in zwei Gruppen machten sich die Kinder mit Feuereifer ans Pizza-(bauen). Bei der Präsentation der Pizzen wurde die, die mit Ananastücken und Schinken unverwechselbar belegt war, als Pizza Hawaii richtig benannt. Die andere Gruppe hatte sich ebenso ins Zeug gelegt und bot den staunenden Kindern eine Pizza mit Tomaten, Knoblauch, Kapern und Mozzarella an. Da nun jetzt alle richtig Hunger bekamen, gab es natürlich von der Lehrerin auch etwas zum Essen: Aus ihrem Inventar-Ofen zauberte sie verschieden belegte Pizzen, wo jedes Kind sich ein Stück nehmen durfte.

Anzunehmen ist, das nach dieser besonderen Schulstunde die Kinder gleich zum Handy gegriffen haben und den nächsten Pizzalieferdienst angerufen haben…

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „210. Schulstunde mit Lehrerin Jazzy – Thema: Pizza

  1. Ein grosses Lob an alle fürs Mitmachen. Natürlich auch ein Lob an diese Zeitung, es ist immer wieder wunderbar die Artikel zu lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s