289. Schulstunde mit dem Thema: Redensarten und Sprichwörter

Nordkueste – „Alles neu macht der Januar“, oder so ähnlich, dachte Lehrerin Jazzy und legte sich voll ins Zeug für ihre erste Schulstunde im Jahr 2019 . Im Klassenraum,besetzt bis auf den letzten Platz, hörten die Kinder etwas von Sprichwörtern und Redensarten. Viele bekannte Sätze wurden genannt, wie „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“ oder „Es wurde jemand aus der Bahn geworfen“. Die Kinder wussten bei vielen Beispielen, was mit dem Satz ungefähr gemeint ist. Schwieriger war dann die Frage, woher das Sprichwort überhaupt herkam: Lehrerin Jazzy gab Hilfestellung: Jemanden aus der Bahn werfen, hat nichts mit dem Schaffner in der Eisenbahn zu tun, diese Redensart stammt noch aus dem Mittelalter. Kurz standen die Kinder zwar noch auf der Leitung, aber dann fiel der Groschen: Ob es vielleicht mit den Rittern zu tun hätte?. Lehrerin Jazzy klärte auf: „Jemanden aus der Bahn zu werfen“ gab es in Ritterkämpfen mit Lanzen, wer vom Pferd gestoßen wurde, „war nicht mehr in seiner Bahn“. Viele weitere bekannte, aber auch unbekanntere Sprichwörter wurden noch angesprochen, am Ende der Schulstunde ging kein Kind sang- und klanglos nach Hause, es gab viel Zuspruch und sogar Applaus für Lehrerin Jazzy. Und die nächste Schulstunde werden sich die Kinder bestimmt nicht durch die Lappen gehen lassen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s