VHS – Schulstunde mit dem Thema: „Schwarze Löcher“

Nordkueste – Geheimnisvoll, sagenumwoben oder doch nur eine Idee aus einer Science-Fiktion Serie ? Beim Thema „Schwarze Löcher“ zeigte Dozent Yellowfur den Zuhören auf, das es solche Ereignisse im Weltraum wirklich gibt. Zwar steht die Forschung noch am Anfang, aber beobachten lassen sich solche Vorgänge mit Hilfe eines Teleskopes durchaus. Was ist überhaupt ein schwarzes Loch? Anhand von grafischen Darstellungen erläuterte Dozent Yellowfur das Aussehen: Ring- oder spiralförmiger Nebel windet sich um etwas, was wie das schwarze Nichts wirkt, um darin scheinbar zu verschwinden. Gigantisch muten auch astronomische Zahlenspiele an: ein schwarzes Loch ensteht, wen die Masse überhalb von 3,2 Sonnenmassen ist. Physikalisch gesehen, werden Neutronen unter enorm hohen Druck zusammengepresst und es entsteht ein Körper mit einer unendlich hoher Dichte, erfuhren die interessierten Zuhörer. Auch Gravitation und der riesige Radius einer solchen Weltraumerscheinung spielen eine große Rolle. Zufällig ließ sich an diesem Abend sogar ohne Fernrohr ein solch spektakuläres Ereignis am sternenklaren Himmel über Nordkueste beobachten: Über der Schule konnte man einen riesigen farbigen Wirbel erkennen, der unablässig seine langsame Runden drehte, man musste nur aufpassen das man nicht in das schwarze Loch im Boden reinfällt….

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s